zur Startseite

Gestelltes Leben

Malerei und Skulptur

Marco Bruns Malerei
Rita de Cassia Lorenzon Violante Malerei
Ulrike Wilkens Skulpturen

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, den 8.3.2019 um 19.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
Dauer der Ausstellung 8. März – 18. Mai 2019

Einführung: Susanne Meyer

Die Galerie bleibt geschlossen am 19. und 20. April (Ostern) und am 3. und 4. Mai 2019

Marco Bruns

Marco Bruns

Rita de Cassia Lorenzon Violante

Ulrike Wilkens / Schon wieder Perlen

Ulrike Wilkens / Rechtzeitig loslassen



Was macht das Format mit der Kunst ?

TAKuvier
Angelika Bruns, Karin Krampe, Heidrun Siebeneicker
bremer quadrate
Ingrid Kemnade, Andreas Horn, Gudrun Kreienmeyer, Clemens Niewöhner, Ingrid Wittkau, Sybille Rolf, Cornelia Koebbel, Patrick Przewloka
Christian Gloystein

Herzliche Einladung an Sie und alle Kunstinteressierten!
Eröffnung am* Freitag, 12. Oktober 2018 um 19.00 Uhr*



TaktArt

Irmela Dvoracek und Ulrike Leopold / Zeichnungen

Herzliche Einladung zur Eröffnung am
*Freitag 1. Juni 2018 um 19 Uhr *
Einführung: Andrea Lühmann

Die Ausstellung ist zu sehen zu den Öffnungszeiten bis zum 18. August 2018
u.n.V.

Irmela Dvoracek – Pianistin und Zeichnerin – unterrsucht die Möglichkeiten, musikalische Strukturen und Bewegungsverläufe visuell erlebbar zu machen. In ihren filigranen Zeichnungsserien ‘Partituren’ entwickelt sie rhythmische Systeme zwischen Klang und Stille; ihre Arbeiten erzeugen Resonanzräume und evozieren eine Vorstellung von Auflösung und Wiederkehr.
“.. Die diesen Bildern immanente Wahrnehmung von Zeitverläufen bedarf weder der Worte noch der Musik. Dennoch erwecken sie die Vorstellung, als wären sie Musik, als würde jeder Strich zu einem musikalischen Moment” (Dr. Friederike Z8immermann).

**Ulrike Leopold*
im Fokus ihrer Arbeiten steht das Thema Bewegung.
In den Zeichnungen der Serie ‘Unterwegs’, eine sich ständig erweiternde Arbeit, werden räumliche und zeitliche Aspekte der Bewegung markiert. Wie ein Seismograph zeichnet sie ihre ganz persönlich erfahrene Bewegung auf ein Blatt, und sie lädt uns ein, diese Reise zu begleiten.
Diese Aufzeichnungen sind zugleich eigenständige Zeichnungen – die bewegte Linie steht im Mittelpunkt. Aus diesem Ansatz haben sich weitere Arbeiten entwickelt, die ebenfalls in dieser Ausstellung zu sehen sind.